Am PC oder Tablet Dokumente unterschreiben

Internet, Telefon, PC, Technik, News
Benutzeravatar
flower
Beiträge: 2157
Registriert: 16. März 2017, 09:16
Re: Am PC oder Tablet Dokumente unterschreiben

Beitrag von flower »

Ich würd´s in dem Fall vor Allem der Polizei melden!

Die brauchen jeden dbzgl. Hinweis zur Recherche und Statistik. :wink:

Wurde mir mehrfach von Polizisten gesagt. :yellowyes:
kevink
Beiträge: 127
Registriert: 8. Januar 2020, 07:40
Re: Am PC oder Tablet Dokumente unterschreiben

Beitrag von kevink »

Mittlerweile sind so viele Dienste/Unternehmen gehackt worden, dass man eigentlich davon ausgehen muss, dass Betrüger die eigenen Daten bereits kennen.
So bekomme ich zB immer wieder Anrufe auf mein Handy von einem angeblichen Vodafone Kundenservice, der mir irgendwas andrehen oder nur einen Bonus geben möchte weil ich schon so lange Kunde bin. Dann verlangen sie mein Kundenpasswort (Niemals ein Passwort weitergeben! Der Kundendienst braucht das nicht).
Meine Daten haben die, weil Vodafone mal gehackt wurde. Da ich jedoch schon lange keinen Handyvertrag mehr bei Vodafone habe (aber noch die gleiche Nummer), ist es in diesem Fall für mich leicht als Abzockversuch erkennbar. Es gibt aber schwierigere Fälle, vor allem wenn man tatsächlich bei Vodafone einen Vertrag hat..

Mein Rat ist daher: Niemals am Telefon zu etwas zustimmen und bestenfalls auch nie das Wort "Ja" verwenden (wurde schon aus dem Zusammenhang gerissen aufgenommen und für Vertragsabschlüsse verwendet. Man will sich den Ärger ja sparen).
Wenn einen tatsächlich ein richtiger Vertreter anruft, kann man diese Informationen aufnehmen und das jeweilige Unternehmen/Kundenservice direkt anrufen und die können einem ja dann genau die gleichen Konditionen bieten, denn die wissen ja auch, wenn sie kontaktiert haben.

Und wenn jemand seinen eigenen Namen und das eigene Unternehmen nicht eindeutig nennen kann/will, dann ist das definitiv ein Abzockversuch.


Ähnliches gilt auch für Emails: Wenn du eine Email bekommst über eine Kontosperrung, falsche Zahlungsinformationen usw, NIE auf den Link in der Email klicken, das ist zu 99% ein Abzockversuch. Seriöse unternehmen senden zwar Emails über Kontosperrungen, falsche Zahlungsinformation etc aber verweisen üblicherweise darauf, dass man sich auf deren Seite online einloggen soll, um das zu berichtigen. Und so sollte man das auch machen. Nie irgendwelche dubiosen lInks anklicken und auf keinen Fall Rechnungen (.pdf oder anderes) ein einer Email öffnen, wenn man von dem Absender keine Rechnung erwartet, das sind entweder Abzockversuche oder Viren.
Benutzeravatar
flower
Beiträge: 2157
Registriert: 16. März 2017, 09:16
Re: Am PC oder Tablet Dokumente unterschreiben

Beitrag von flower »

Gestern hatte ich 3 Anrufe von 2 mir unbekannten Telefonnummern am Festnetz.

Ich war nicht dran gegangen, beim dritten Anruf rief ich zurück: am anderen Ende ertönte nur ein komischer "Drrrrrrrrr"-Ton.

Keine Ahnung, was das nun schon wieder war.

Antworten