Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Internet, Telefon, PC, Technik, News
panther
Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von panther » 18 Jul 2008, 22:24

Hallo,
weiß jemand warum die Benutzernamen (die online sind) mal unterstrichen angezeigt werden und mal ohne? Hat das was mit den Aktivitäten zu tun die gerade ausgeführt werden?

Grüße vom
Panther

Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Biene1 » 21 Jul 2008, 23:42

@panther,

diese Frage stelle ich mir auch ständig-deswegen kann ich Dir da jetzt keine Antwort drauf geben. :wink:

Aber die Antwort würde mich auch interessieren...

Viele Grüße
Biene1

Benutzeravatar
sassi
Beiträge: 502
Registriert: 29 Aug 2007, 18:30
Wohnort: Steiermark/Österr.
Kontaktdaten:
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von sassi » 22 Jul 2008, 06:41

also ich glaube,dass die unterstrichen sind wenn man mal das profil desjenigen angeklickt hat. :roll:

:?:

Jeannie
Beiträge: 180
Registriert: 28 Aug 2007, 09:14
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Jeannie » 22 Jul 2008, 11:24

@sassi: meine güte zu welch unmenschlichen zeiten sitzt du denn schon am pc? da bin ich ja noch im reich der träume. ich dachte es sind ferien und du musst deinen sohn nicht schulfit machen...

vatihm44
Beiträge: 56
Registriert: 06 Okt 2006, 12:52
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von vatihm44 » 22 Jul 2008, 11:29

"also ich glaube,dass die unterstrichen sind wenn man mal das profil desjenigen angeklickt hat"

Stimmt, bei mir auch so! :)

Benutzeravatar
sassi
Beiträge: 502
Registriert: 29 Aug 2007, 18:30
Wohnort: Steiermark/Österr.
Kontaktdaten:
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von sassi » 22 Jul 2008, 15:38

Jeannie hat geschrieben:@sassi: meine güte zu welch unmenschlichen zeiten sitzt du denn schon am pc? da bin ich ja noch im reich der träume. ich dachte es sind ferien und du musst deinen sohn nicht schulfit machen...
arzttermin um 9 uhr in unserer hauptstadt! mind.1 stunde fahrtzeit (mein vater fährt mich,ich schaff das eh nicht mehr alleine)
und ich muss einfach viel früher aufstehen,weil ich die zeit morgens brauch-um meine grippebeschwerden loszuwerden 8) . immer schööön langsam.....

diese woche hab ich übrigens noch JEDEN TAG einen arzttermin. morgen sogar zwei *umfall* *ächz*

soll noch einer sagen, kranksein ist nicht stressig :lol:

lg sassi

Jeannie
Beiträge: 180
Registriert: 28 Aug 2007, 09:14
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Jeannie » 22 Jul 2008, 15:47

Oje sassi, das klingt ja echt anstrengend. Ich versuch meine Arzttermine und andere Termine immer auf 14 Uhr oder später zu legen und sag denen, das ich aufgrund meiner Erkrankung nicht eher kommen kann. Brauche morgens auch immer 3 Stunden um im Leben anzukommen und die Müdigkeit und Co. so weit wie geht abzuschütteln.

Aber da ich allein lebe ist das meist auch kein Problem langsam in den Tag zu starten: döse immer noch bis elf, hol mir dann Frühstück ins Bett und brauch dann mit duschen, anziehen, anhübschen immer bis zwei Uhr wegen der Ruhepausen dazwischen. Wenn ich das nicht so machen würde und alles schnell nacheinander erledigen müsste und das noch zu früherer Uhrzeit, dann wär mein Tag schon vormittags gelaufen und ich könnt mich direkt wieder den Rest des Tages total platt ins Bett legen. Schon ein komisches Leben im Vergleich zu früher, denn als ich noch an der Uniklinik gearbeitet habe war um vor sieben schon Dienstbeginn und vor sieben abends war man auch nicht daheim, das hab ich problemlos weggesteckt und konnte sogar noch joggen gehen. Tja und seit der Meningitis war innerhalb von Sekunden alles ganz anders und das bis heute...

Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Biene1 » 22 Jul 2008, 17:49

Brauche morgens auch immer 3 Stunden um im Leben anzukommen und die Müdigkeit und Co. so weit wie geht abzuschütteln.
Ich brauchte heute bis 17.00 bis ich mal das Wort "wach" (was ich eigentlich immer noch nicht sagen kann) in den Mund zu nehmen wagte... :roll: :oops:

War ein interessanter Tag heute-bis 17.30 fast nur im Bett... :roll:

Aber ansonsten habe ich das gleiche Problem wie ihr mit dem morgens nicht in die Gänge kommen( das war allerdings auch schon zu gesunden Zeiten bei mir so...morgens bin ich meistens für nichts sonderlich zu gebrauchen... :roll: ).Nur mit CFS ist das jetzt alles noch viiiiieeel schlimmer. Wenn ich morgens schon STress habe, dann ist der Tag-genau wie Jeannie beschrieben hat-gelaufen und ich kann getrost wieder ins Bett gehen...

Viele Grüße
Biene1

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Beiträge: 773
Registriert: 28 Aug 2007, 19:22
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Schwarzwälder » 22 Jul 2008, 19:48

Bei mir ist nie ein Name untersrichen. Obwohl ich schon Profile angeklickt hab. :(

Das mit dem morgens nicht Einsatzfähig zu sein gehört wohl zu CFS dazu. Dr. de Meirleir sagte mir, das liege daran dass der Darm morgens am aktivsten ist und gegen Abend dann immer träger wird. Deshalb haben wir morgens die höchsten Entzündungswerte, am meisten Grippegefühl und die größten Kreislaufprobleme im Stehen mit Puls und Schwindel. Die Kreislaufprobleme und das Grippegefühl sollten dann spätestens am Nachmittag nachlassen.

Bei mir hat die Morgenkrise durch das Fasten enorm nachgelassen und ich kann mittlerweile wieder vor dem Frühstück Brötchen holen oder morgens Radfahren, im Garten arbeiten etc. Da hat sich die Besserung der Entzündung im Darm stark ausgewirkt. Aber trotz allem bin ich immernoch Nachmittags fitter als morgens. Hilfreich ist bei mir auch ein richtig regelmäßiger Tagesablauf. Deshalb stehe ich zur Zeit 7 Tage die Woche um 8 Uhr auf, auch Sonntags. Inzwischen hat sich der Körper daran gewöhnt und stellt punkt 8 Uhr Energie bereit, zwar nicht so viel, aber immerhin. Wenn ich unregelmäßige Schlaf-Rhythmen habe brauche ich oft bis 12 Uhr mittags bis ich einsetzbar bin.

Grüße
Daniel

Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Biene1 » 22 Jul 2008, 22:05

Bei mir sind ständig Benutzernamen unterstrichen-aber auch solche dessen Profile ich nie angeklickt habe. :roll: :?:

@Daniel
Hilfreich ist bei mir auch ein richtig regelmäßiger Tagesablauf. Deshalb stehe ich zur Zeit 7 Tage die Woche um 8 Uhr auf, auch Sonntags. Inzwischen hat sich der Körper daran gewöhnt und stellt punkt 8 Uhr Energie bereit, zwar nicht so viel, aber immerhin. Wenn ich unregelmäßige Schlaf-Rhythmen habe brauche ich oft bis 12 Uhr mittags bis ich einsetzbar bin.
Ich versuche schon lange einen geregelten Schlaf-Wach-Rhytmus wieder hinzubekommen-aber es funkioniert absolut nicht. :cry:
Bis zum Alter von 17 Jahren hatte ich noch einen ziemlich geregelten Schlaf-Wach-Rhytmus.Da musste ich tagsüber NIE schlafen-und am Wochenende bin ich auch spätestens um 9.00 aufgewacht und war dann auch ausgeschlafen.
Allerdings hat sich mein Körper NIE an das frühe Aufstehen gewöhnt.Ich bin 12,5 Jahre zur Schule gegangen(Ausbildung mit eingeschlossen), wo ich immer zwischen 6.00 und 7.00 aufstehen musste.Ich habe es ständig versucht so um 22.00 ins Bett zu gehen, damit ich morgens um 6.00 mal wacher bin.Hat bis heute nicht funkioniert.Ich bekomme vor 23.30 so gut wie nie ein Auge zu-auch wenn ich morgens um 6.00 aufgestanden bin.Somit hat sich dann über die Woche jedesmal ein ziemliches Schlafdefizit aufgebaut, das ich dann am Wochenende ausgleichen musste.

Es war allerdings schon immer so, dass, wenn ich nicht mind. 1 Tag in der Woche ausschlafen konnte, d.h keinen Wecker stellen-dann habe ich die nächste Woche kaum überlebt...bin dann immer gegen Ende der Woche fast zusammengebrochen.

Aber mit diesem Rhytmus bin ich noch halbwegs zurecht gekommen.

Aber seit ich 17 bin ist das immer schlimmer und chaotischer geworden.Irgendwann musste ich dann-zunächst sporadisch- tagsüber schlafen, weil es einfach nicht mehr ging...Ich habe inzwischen chaotische Tages-Schlaf-Rhytmen-ich glaub viel schlimmer gehts gar nicht mehr.Und das komische:Das hat sich im Laufe der Zeit von alleine so eingestellt.Ich habe nichts dazu beitragen.Denn normalerweise habe ich IMMER den oben beschriebenen Rhytmus drin und bin bis auf ein paar Ausnahmen wie z.B Silvester nie groß davon abgewichen.Und jetzt ist der mir völlig verloren gegangen. :cry: Und ich weiß vorallem nicht wie ich ihn wieder herstellen soll.Denn-ich kann machen was ich will:ES FUNKIONIERT NICHT!!!Mein Körper gewöhnt sich schon lange an nichts mehr.Versuche ich in seine "Rhytmen" (was man ja so schon nicht mehr nennen kann) einzugreifen, lehnt der sich mit allen möglichen Mitteln dagegen auf-der stellt sich sturer an als ein Esel ist.

Wenn ich mir zur Zeit morgens den Wecker stellen würde auf 8.00-dann bin ich in drei Tagen aber mehr tot als lebendig... :roll:

Ich PRÜGEL (anders kann ich das kaum mehr nennen) mich schon seit ca. 7 Monaten mit den chaotischen Tages-Schlaf-Rhytmen rum-und mein Körper ist da völlig stur, wenn ich das ändern will...der lässt nichts mit sich machen-und das macht mich völlig fertig.

Viele erledigte Grüße
Biene1

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Beiträge: 773
Registriert: 28 Aug 2007, 19:22
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Schwarzwälder » 22 Jul 2008, 23:59

Hallo Biene,

das ist ja echt übel. So krass hatte ich das nie aber vor einem Jahr noch hatte ich auch große Probleme mit Einschlafen und Durchschlafen. Mir ist damals aufgefallen, dass es keinen Sinn hat den Körper in etwas zu zwingen was grade nicht drin ist. Was aber eigentlich immer drin war bei mir ist Rhythmus.
Wenn dein Körper morgens nicht will, dann lass ihm das, ich finde es weniger wichtig was für einen Rhythmus man drin hat als dass man überhaupt eine Regelmäßigkeit drin hat. Bei mir war es auch so, dass ich den Rhythmus beliebig verschieben konnte solang ich alles parallel verschoben hab. D. h. ich kann um 5 Uhr morgens regelmäßig aufstehen wenn ich dann auch tatsächlich um 8 uhr abends ins Bett gehe.

Wenn du zur Zeit z. B. um 11 ins Bett gehst und dann morgens bis 10:00 Uhr im Bett liegst, dann klappt es natürlich nicht um 10 ins Bett zu gehen und um 8 aufzustehen. Dann hast du den Schlaf um 2h gekürzt. Aber wenn du den ganzen Tag parallel verschiebst von Essenszeiten bis Zubettgehzeit und Aufstehzeit dann funktioniert es. Ich hab auch mal ne Zeitlang so verschoben gehabt dass ich immer um 4 Uhr morgens ins Bett bin und bis 13 Uhr geschlafen hab weil ich mit Freunden Samstags länger ausgehen wollte und das anders nicht drin war. :)
Schreib dir einfach mal auf wann du was machst am Tag und verschiebe wirklich ALLES um 2h nach vorne, dann macht der Körper es nach 2-3 Tagen klaglos mit. Die Frage ist nur wie sich das mit den Mitmenschen verträgt. :wink: Ich fand den verschobenen Rhythmus in beide Richtungen ganz interessant weil man dann nachts zu Zeiten "fit" ist die man sonst nie erlebt.

Gruß
Daniel

Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Biene1 » 23 Jul 2008, 23:46

@Daniel,

das stimmt-was für einen Rhytmus man drin hat ist eigentlich ziemlich egal-Hauptsache man kommt auf die nötigen Stunden an Schlaf.

Ich habe allerdings das Problem, dass ich meinen Rhytmus beliebig nach hinten verschieben kann aber NICHT nach vorne, d.h ich kann um 3.00 ins Bett gehen und um 11.00 aufstehen-kein Problem.Aber ich kann nicht um 10.00 ins Bett gehen und um 6.00 aufstehen.Das funkioniert nicht.

Somit kann ich nur die "Wachheit" in der Nacht erfahren aber nicht am sehr frühen Morgen. :wink:

Das würde bei mir nicht funkionieren um 8.00 ins Bett und um 5.00 aufstehen.Und genau das ist ja das Problem! :cry:

Ich kann meinen Rhytmus beliebig weit nach hinten verschieben aber eben nicht nach vorne. :cry:

Ich habe zur Zeit normalerweise den Rhytmus drin dass ich von ca. 1.30- 2.00 bis 10.00 schlafe-ist ja eigentlich auch kein Problem, solange nicht irgendwelche Termine oder sonstige Gegebeneheiten "dazwischen pfuschen".Und das ist bei mir laufend der Fall-somit kommt immer wieder alles durcheinander. :evil:

Wenn ich weiß ich muss am nächsten Tag um 7.00 aufstehen nutzt mir das nicht viel.Denn ich kann dann trotzdem vor 1.30 nicht schlafen. :evil:

Aber an das ALLES veschieben habe ich bisher nicht gedacht.Vielleicht habe ich damit ja etwas mehr Erfolg... :?:

Viele Grüße
Biene1

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Beiträge: 773
Registriert: 28 Aug 2007, 19:22
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Schwarzwälder » 24 Jul 2008, 01:13

Ich wünsch dir Glück. Bei mir war es möglich den Körper mit viel Geduld auch so zu verschieben dass ich morgens aufstehen konnte. Allerdings hab ich mir den Rhythmus regelmäßig zerstört wenn ich am Wochenende Freunde treffen wollte.

Daniel

Jeannie
Beiträge: 180
Registriert: 28 Aug 2007, 09:14
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von Jeannie » 11 Aug 2008, 17:46

Bei mir ist seit ein paar Tagen im Datums-Format "Heute", "Gestern" usw nicht mehr in Rotschrift, sondern wieder schwarz geschrieben, so dass man schlecht erkennt, ob es neue Beiträge gibt, vorher war es übersichtlicher fürs CFS-Hirn.
Habe bei meinen Einstellungen nichts geändert. Hat jemand einen Rat? Admin???

Benutzeravatar
sassi
Beiträge: 502
Registriert: 29 Aug 2007, 18:30
Wohnort: Steiermark/Österr.
Kontaktdaten:
Re: Benutzernamen, mal unterstrichen mal nicht

Beitrag von sassi » 12 Aug 2008, 16:04

Jeannie hat geschrieben:Bei mir ist seit ein paar Tagen im Datums-Format "Heute", "Gestern" usw nicht mehr in Rotschrift, sondern wieder schwarz geschrieben, so dass man schlecht erkennt, ob es neue Beiträge gibt, vorher war es übersichtlicher fürs CFS-Hirn.
Habe bei meinen Einstellungen nichts geändert. Hat jemand einen Rat? Admin???
genau das gleich wollte ich auch grad schreiben. wäre schade, wenn das mit der farbigen schrift nicht mehr funken würde. das war nämlich super übersichtlich. (für matschbirnen passend :oops: :lol: )

lg sassi


Antworten