"Supergau" mit meinem Laptop!

Internet, Telefon, PC, Technik, News
Antworten
Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
"Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Biene1 » 19 Jun 2012, 01:55

Hallo liebes Forum,

sowas kann ein CFSler auch grade noch gebrauchen:

Ich hatte mir auf meinem Laptop einen Virus eingefangen-einen Trojaner.Diesen hat mein Virenschutzprogramm zwar gemeldet wurde aber mit dem nicht fertig.Irgendwann waren auf einmal sämtliche Schutzprogramme auf meinem Laptop deaktiviert und ließen sich nicht mehr aktivieren.Auch andere Schutzprogramme ließen sich nicht mal installieren.Folglich wurde mein Laptop von noch mehr "Unrat" übersät und schließlich wurden dann auch noch meine E-Mails gehackt.Von meiner Adresse ist eine Mail an mehrere Leute geschickt worden, die schädliche Inhalte enthielt und mehrere gesendete Mails sind mir gelöscht worden.
Mein Laptop musste komplett neu "aufgezogen" werden.Hatte ihn für mehrere Tage an einen Spezialisten abgegeben.
Ich hoffe dass jetzt alles wieder ok ist...

Hat jemand hier schonmal ähnliches erlebt?

Ich habe noch die eine oder andere Antwort hier im Forum offen.Ich versuche in den nächsten Tagen zu antworten, geht nur sehr schleppend voran alles, da meine Kräfte so spärlich sind und so ein Mist wie dieser hier meiner Kraft dann noch den Rest gibt... :(

LG Biene1

Benutzeravatar
Carola
Beiträge: 2284
Registriert: 10 Jun 2010, 22:35
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Carola » 19 Jun 2012, 14:10

Hallo Biene,

ja - ich hatte im März diesen BKA-Virus drauf. Beim Aufrufen der Homepage eines Bekannten (!!!) hat die Seite zu lange geladen und schwupps hatte ich diesen Kasten drauf mit der Aufforderung erstmal schön zu zahlen und dann ginge alles wieder. Habe ich natürlich nicht gemacht.

Aber auch die Rescue-Programme und sonstiges haben den Virus nicht geschafft - sondern der war irgendwie "reaktiv"... Eher hat es mein PC nicht geschafft und Sohni hat, nachdem er es geschafft hat meine wichtigsten Dateien sowie Manuskript-Dateien zu sichern, seinen PC neu fertig gemacht.
Es sollen aber wieder neue Trojaner im Umlauf sein...

Tröstende Grüße von
Carola

dalmendio
Beiträge: 12
Registriert: 15 Jun 2011, 16:29
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von dalmendio » 19 Jun 2012, 14:13

Huhu Biene,

ich bin Informatik Student bzw. zur zeit da krank Pausiert.
Hab also doch schon ein wenig Ahung in der Richtung :wink:

Ja das was du da erlebt hast ist natürlich der super GAU, vor allem in deiner jetzigen Situation.
Kommt natürlich immer wieder bei Leuten vor, kann dir damit dir das in Zukunft nicht nochmal passiert nur folgende Tipps geben:

-Immer ein Aktuelles virenprogramm installiert haben, gutes kostenlosese ist z.B Avira Antivir
-Windows Updates anlassen

Und ganz wichtig! Niemals irgendwelche fremden Email Anhänge öffenen, egal ob das ein Bild, Textdokument oder sontwas ist.

Solange man das befolgt ist man eigentlich relativ sicher, auch wenn es eine 100% Sicherheit natürlich nicht gibt. Auch empfehlen kann ich eine externe USB Festplatte auf der man seine ganzen wichtigen dateien ablegt. So bleiben einem in so einem fall wie bei dir, wenigestens die meißten wichtigen Persönlichen daten erhalten.

Naja Falls du oder jemand anders noch Fragen zum Thema PC hat, kann er sie ruhig stellen, so kann ich wenigestens hier einen kleinen helfenden Beitrag Leisten :)


Lg Timo

Benutzeravatar
Merinda
Beiträge: 153
Registriert: 25 Jan 2012, 21:09
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Merinda » 19 Jun 2012, 15:42

Biene, dann schick ich dir auch mal ein paar tröstende Grüße! Bin seit zwei Wochen stolze Besitzerin eines komplett neuen Innenlebens meines PCs ... bei meinem alten Stück hatte sich auch ein Virus in Windeseile überall verteilt ... Anweisung meines Sohnes hieß ... ausschalten und nichts mehr anrühren, bis er kommt, damit er wenigstens noch paar Daten retten kann ... hat dann zum Glück auch geklappt :wink: !

Timo, das ist aber ein nettes Angebot! Wenn das mal nicht ein großer Beitrag werden wird ... :lol:

Merinda

Benutzeravatar
monipenny
Beiträge: 962
Registriert: 23 Nov 2010, 23:28
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von monipenny » 19 Jun 2012, 17:27

ich kenne diese "super-gaus" leider auch... glücklicherweise habe ich es immer irgendwie allein wieder hinbekommen (nach stundenlangem googlen und haareraufen...).

seit wir diese geräte mit dem angebissenen apfel im haus haben, haben wir merklich ruhe vor jeglichen crashs dieser art. :wink:

unser jüngster formatiert seinen (windows)-pc in aller regelmäßigkeit... ich denke, diese online-spiele, twitter, msn, facebook etc. sind halt "nicht ohne".

liebe grüße

monika

Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Biene1 » 20 Jun 2012, 23:18

Hallo an alle,

vielen Dank für Eure Antworten!

Ich sehe dass ich auch mit diesem Problem nicht allein bin... 8)

Der Witz bei mir ist ja, dass ich keine konkrete Ursache für das Einfangen solcher Viren ausfindig machen kann.Ich habe keine komischen Mails etc. bekommen, hatte auch keine Zahlungsaufforderungen etc.Plötzlich kam dieser Virenalarm-und dann ging nach und nach alles hin...

Aber: @dalmendio,

ich hatte auch das Antivirenprogramm Avira drauf-aber eine abgekündigte Version, kein ganz aktuelles Programm.Das kann natürlich indirekte Ursache dafür sein, dass das Virus nicht vernichtet werden konnte.
Jetzt ist mein Computer erstmal wieder nagelneu eingerichtet, auch ein anderes Virenschutzprogramm drauf.
Aber für den Fall der Fälle weiß ich ja an wen ich mich wenden kann. 8) Ich finde solche Foren doch immer wieder toll.Da bekommt man manchmal auch Hilfe, die man gar nicht erwartet hat. 8)


Dass die Geräte mit dem angebissenen Apfel ( :wink: ) besser sein sollen, habe ich auch schon gehört.Nur warum eigentlich? Weiß das jemand?

Ich hatte auch mal im Internet ein bisschen gegoogelt was Viren, Hacker etc. angeht.Das soll ( wie ja in der Medizin auch :roll: ) auch immer schlimmer werden.Es sollen immer aggressivere Viren, Würmer, Trojaner etc. im Umlauf sein, für die die jeweils aktuellen Schutzprogramme dann nicht mehr gut genug sind.Dann müssen wieder neue Virenschutzprogramme etc. entwickelt werden etc. auch schöne Geldmacherei... :roll:

Lg Biene1

dalmendio
Beiträge: 12
Registriert: 15 Jun 2011, 16:29
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von dalmendio » 20 Jun 2012, 23:51

Ja Biene1, es gibt leider auch einige Viren die direkte Schwachstellen von Windows nutzen, d.h. die kommen einfach so auf deinen Pc auch wenn du garnix machen würdest, man muss sich halt klar machen das sobald man mit dem Internet verbunden ist, Theroretisch jeder mit deinem PC kontakt aufnehmen kann, und versuchen kann in dein system einzudringen. Da kann man leider nicht mehr machen als immer up to date mit alle updates zu sein.

Mhh weiß nicht genau was du mit abgekündigter Version meinst, aber wenn man ein Antivirus Programm hat, muss man natürlich darauf achten das die Updates angestellt wird. In der Regel lädt ein Antivirus Programm nämlich mindestens einmal am Tag sich die aktuellsten Virensignaturen herrunter, mit dieser werden dann die neuen Viren erkannt. Da sich die Viren und Trojaner andauernd ändern, und immer wieder neue Mutationen dieser erscheinen, kann das Antiviren Programm nur bei aktueller Virensignatur diese auch erkennen.

Tja warum ist dieser angebissenen Apfel im bezug Viren besser?
Eigentlich ganz simpel, es gibt für diese viel weniger Viren die im umlauf sind. Und das liegt einfach daran
weil der Marktanteil der weltweiten Pc´s für Apple bei nur ca. 5% liegt, und damit ist es für Virenprogramierer einfach wesentlich lukrativer Windows Viren zu Programieren. Windows Viren funktionieren nämlich nicht auf Apple Geräten und umgekehrt eben auch nicht.



lg vom heute seeehr müden Timo :roll:

Zombie08
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Zombie08 » 21 Jun 2012, 18:06

Hallo, Ihr Leidgeprüften,

viel wichtiger noch als ein aktuelles Antivirenprogramm ist eine gut eingestellte Firewall!
Grundgedanke dabei ist es, über das Internet nur soviel Datenverkehr zuzulassen, wie man selbst benötigt.

Wesentliche Fragestellungen hierfür sind:
Welche Ports dürfen (eingehend oder ausgehend) geöffnet sein?
Was dürfen welche Systemprogramme und Anwendungen?

Ob die Einstellungen zum Internet sicher sind, kann z.B. auf Heise Security überprüft werden:
http://www.heise.de/security/dienste/Ne ... -2114.html

Also einfach mal den Netzwerktest starten und hoffen, daß alles grün wird :) .
Wer rote Einträge bekommt, sollte die betroffenen Ports durch entsprechende Einstellungen seiner Firewall umgehend schließen.
Die TCP/UDP-Ports 135, 137-139, 445 sind von Angreifern gern genutzte Einfallstore :roll: .

Eine Einführung zum Thema Firewalls gibt die Computerwoche:
http://www.computerwoche.de/security/2364172/

Wer ein Windows-Betriebssystem verwendet, hat seit XP schon die Windows-Firewall an Bord, kann damit oft schon zufriedenstellend und sicher arbeiten.

Firewall-Alternativen finden sich reichlich auf chip.de:
http://www.chip.de/Downloads-Download-C ... gory=39010

Hier die "Charts" von chip.de zu den Antivirenprogrammen:
http://www.chip.de/Downloads_13649224.h ... 008&tid2=0

Manchmal sind gibt es Lösungen Firewall/Antivirenprogramm auch im Bündel.
Man muß aber nicht unbedingt Geld dafür ausgeben; auch hier gibt es kostenlose Angebote.

Achtung: Niemals 2 Antivirenpragramme gleichzeitig installiert haben! Die könnten sich gegenseitig behindern sowie die Sicherheit und Systemstabilität gefährden.

Das Betreiben von 2 Firewalls gleichzeitig ist möglich, aber nicht sinnvoll. Der Datenverkehr vom und zum Internet könnte dadurch erheblich verlangsamt werden.
Die Windows-Firewall kann man bei Vorhandensein einer alternativen Firewall problemlos deaktivieren.

Allein ein Antivirenprogramm ist (ohne Firewall) nicht in der Lage, den Rechner wirkungsvoll vor Angriffen zu schützen!

Zu den Updates:
Auf dem neuesten Stand befinden sollten sich
- Windows-Betriebssystem (über Windows Update) mit den angebotenen Sicherheitsupdates,
- Antivirenprogramm mit Virensignaturen,
- Java,
- Flash-Player.

Eventuelle Sicherheitslücken in älteren Programmversionen werden von Angreifern gerne ausgenutzt.
Wer die neueste Java Virtual Machine schon installiert hat, sollte ältere Versionen derselben aus Sicherheitsgründen deinstallieren!

Die Einstellungen im Webbrowser (möglichst keine hornalte Version!) sind auch sehr wichtig.
So können aktive Inhalte (besonders ActiveX) beim Surfen auf infizierten Seiten für die Sicherheit des Rechners sehr gefährlich werden und sollten deshalb weitgehend eingeschränkt werden.
Active Scripting (wie JavaScript) besser erlauben, da sonst viele Webseiten nicht richtig funktionieren.
Java Applets sind (soweit alle Sicherheitslücken geschlossen), wie Cookies, weitgehend ungefährlich und können erlaubt werden.

Wer sein Windows-Betriebssystem näher kennenlernen möchte oder sich (trotz Antivirenprogramm) nicht sicher ist, ob sich auf seinem Rechner Malware befindet, kann sich verschiedener Anzeigetools bedienen, die auf
http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals
kostenlos zum Download angeboten werden.
Dazu gehören Process Explorer, AutoRuns und Process Monitor.

Mark Russinovich hat in einer Internetpräsentation gezeigt, wie man Malware auf dem eigenen Windows-System mit den o.g. Tools auch ohne Antivirenprogramm aufspüren und beseitigen kann. Sofern noch nicht alles zu spät ist :mrgreen: .
Siehe:
http://www.heise.de/security/artikel/Fl ... 19173.html

Malware fällt leicht auf durch ungewöhnliche Prozesse, offene Ports oder verschiedene AutoStart-Einträge (v.a. in der Registry).

Man muß sich nicht gleich einen angebissenen Apfel zulegen :wink: .

LG, Zombie08

dalmendio
Beiträge: 12
Registriert: 15 Jun 2011, 16:29
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von dalmendio » 21 Jun 2012, 18:44

Will jetzt eigentlich garnicht klugscheißen, aber ich Persönlich finde den Einsatz einser Personal Software Firewall ziemlich sinnlos. Erstens weil fast jeder Otto Normal verbraucher damit eh ehr überfordert ist und bei fast allen Meldungen einfach auf ja oder nein drückt da er die Meldung garnicht genau versteht wenn da eine Meldung kommt wie Prozess xy möchte auf den und den Port zugreifen.

Und zweitens hat heutzutage sowieso so gut wie jede Maleware einen Firewall bypass, so dass eine Software Firewall eh nicht greift. Das einzige was unerfahrende Anwender also meißtens mit ihrere Firewall anstellen, ist das sie "gute" software ausvershehen blocken und sich wundern das ihre Programme teilweise nicht mehr richtig funktionieren.

Für ehrfahrendere Benutzer macht es natürlich schon ein wenig Sinn, zumindest kann man so Programmen die das garnicht brauchen, das nach Hause telefonieren untersagen. Nur Eben schutz vor Maleware hat man dadurch nicht. Dafür brächte man schon Hardware Firewall, welche die meißten aber wohl wenn nur in ihrem Router haben (wenn überhaupt), und für das Einstellen dieser Hardware Firewall brauch man dann halt doch schon wenigtens ein bischen pc Kenntnisse.

Aber ich weiß da gehen die Meinungen teilweise weit auseinander, wollte nur den leuten bischen die Ansgt nehmen die jetzt keine Firewall auf ihrem PC haben......hab ich auch nicht, und hatte noch nie Probleme mit Viren/Trojanern ;)


lg Timo

Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Biene1 » 22 Jun 2012, 01:32

Hallo nochmal,

vielen Dank schonmal für Eure Antworten! Es dauert manchmal etwas bis ich ausführlich antworten kann, meine Kraft ist nur sehr spärlich.Aber ich versuche es die nächsten Tage nochmal...

LG Biene1

Zombie08
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Zombie08 » 22 Jun 2012, 02:25

dalmendio hat geschrieben:es gibt leider auch einige Viren die direkte Schwachstellen von Windows nutzen, d.h. die kommen einfach so auf deinen Pc auch wenn du garnix machen würdest
Warum kommen sie denn auf das System? Weil die Ports offenstehen wie Scheunentore und keine Firewall im Einsatz ist!
Über den Webbrowser oder das E-Mail-Programm kommen sie in diesem Falle mit Sicherheit nicht, denn Biene hat ja noch überhaupt nichts gemacht!!
dalmendio hat geschrieben:Da kann man leider nicht mehr machen als immer up to date mit alle updates zu sein.
Doch, kann man! Und das habe ich in meinem vorangegangenen Beitrag beschrieben. Auf die Firewall und deren richtige Einstellungen kommt es an. Oder auf den Kasten, der zwischen eigenen Rechner und Internet geschaltet ist.
dalmendio hat geschrieben:ich Persönlich finde den Einsatz einser Personal Software Firewall ziemlich sinnlos.
Findest Du es sinnvoller, die Ports, an denen das System verwundbar ist, offen zu lassen und damit den Rechner ohne Zutun des Anwenders auf direktem Weg angreifbar werden zu lassen??
dalmendio hat geschrieben:Erstens weil fast jeder Otto Normal verbraucher damit eh ehr überfordert ist und bei fast allen Meldungen einfach auf ja oder nein drückt da er die Meldung garnicht genau versteht wenn da eine Meldung kommt wie Prozess xy möchte auf den und den Port zugreifen.
Deswegen habe ich ja versucht zu verdeutlichen, daß es sinnvoll ist, sein System verstehen zu lernen. Auch und gerade für Anwender, die nicht vom Fach sind.
Als goldene Regel bei Fragen, die von der Firewall kommen, sollte gelten: Für jede Aktion, die man selber angestoßen hat, den Zugriff erlauben. Alle Anfragen, die ohne eigenes Zutun von außen eingehen, zurückweisen. Man sollte außerdem die Namen der Programme kennen, die automatische Updates durchführen, und ihnen ebenfalls den Zugriff über die Firewall erlauben.
Unmittelbar nach der Ersteinrichtung der Firewall kann es vermehrt zu Fragen kommen, ob Programmzugriffe zugelassen werden sollen. Hat man ein sauberes System, kann man i.d.R. bedenkenlos bejahen.
Falls man das Gefühl hat, falsch geantwortet zu haben oder daß ein Programm nicht mehr funktioniert, geht man einfach in die Einstellungen der Firewall, löscht die das Programm betreffende Regel und antwortet beim nächsten Mal des Gefragtwerdens anders.
dalmendio hat geschrieben:Und zweitens hat heutzutage sowieso so gut wie jede Maleware einen Firewall bypass, so dass eine Software Firewall eh nicht greift.
Wieviele verschiedene Firewalls hast Du denn schon geknackt, Du Schlingel :wink: ? Willst Du allen Testern, die sie getestet haben, vorwerfen, komplett versagt zu haben?? Würde ich vorsichtig sein damit. Ich selber habe gelesen, daß sich die meisten der heute gängigen Personal Firewalls gegen äußere Angriffe als sehr zuverlässig und robust erwiesen haben!
Die eigentlichen Schwachstellen sind unsichere Anwendungen und Konfigurationen. Wenn der Schutz einer Firewall ausgehebelt wird, dann meistens von innen. Weil das System schon auf andere Weise kompromittiert war.
dalmendio hat geschrieben:wollte nur den leuten bischen die Ansgt nehmen die jetzt keine Firewall auf ihrem PC haben
Diese Angst sollten sie schon haben! Außer sie haben ihr Sicherheitsproblem durch Hardware gelöst. Die Trommel hingegen dafür zu rühren, daß Leute Angst vor dem Einsatz einer Firewall bekommen, finde ich kontraproduktiv und wenig hilfreich.
Warum nur schlägt der Windows-7-Problemmelder regelmäßig Alarm, wenn noch keine Firewall aktiviert wurde??

Eine Sache hatte ich noch vergessen:
Wer WLAN hat, achte auf sichere Verschlüsselung! Also mal in die Bedienungsanleitung des Routers oder WLAN-Sticks schauen, wie das einzustellen geht.
Auch keine veraltete Verschlüsselungsmethode verwenden, die leicht geknackt werden kann.
Bin leider nicht so der WLAN-Freak. Vielleicht wissen andere mehr dazu?

LG, Zombie08

dalmendio
Beiträge: 12
Registriert: 15 Jun 2011, 16:29
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von dalmendio » 22 Jun 2012, 03:01

Phuuu genau so eine Diskusion wollte ich eigentlich vermeiden. Werde aufgrund
von Kraftmangel dies nun auch nicht bis ins Detail hier ausdiskutieren.

Einigen wir uns einfach darauf das man sein Rechner in sachen Updates immer auf den Neusten Stand halten sollte (Windows updates, Java, Antivirus, Flash etc.),

Und man vorsichtig mit Unbekannte Email Anhängen umgehen sollte.
Als goldene Regel bei Fragen, die von der Firewall kommen, sollte gelten: Für jede Aktion, die man selber angestoßen hat, den Zugriff erlauben. Alle Anfragen, die ohne eigenes Zutun von außen eingehen, zurückweisen
Find ich ne gute rangehensweise, damit sollte man ganz gut fahren können.

Zum Thema WLan:
Wie du schon meinst man sollte auf jeden Fall auf die richtige verschlüsselung achten.
Also keine WEP Verschlüsselung benutzen, diese ist wirklich ohne großen Aufwand innerhalb weniger minuten geknackt, sondern WPA bzw. WPA2 benutzen.


Timo

Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Biene1 » 26 Jun 2012, 23:14

Hallo nochmal,

ich wollte ja nochmal antworten, kann aber auch nicht auf alle Einzelheiten eingehen, ist leider zu viel für mich... :(

@ dalmendio,

dass mit der abgekündigten Version von Avira blendete mir immer wieder als Warnung ein.Mein Vater hat das gleiche Programm auf seinem Computer und das gleiche Problem mit der Warnung.Was das genau heißt weiß ich selbst nicht...vermutlich lag es bei mir an den Updates, ich weiß nicht mehr, ob die richtig angstellt waren.Und ich habe mich leider zu spät um die Sache richtig gekümmert, da waren die Viren dann schon drauf...
Ich kenne mich leider mit Computertechnik nicht gut aus, bin an sich nicht zu blöd dazu, aber mein CFS-befallenes Hirn streikt ständig, sodass mich solche Arbeiten am Computer ständig überfordern. :( Ich raffe dann mit meinem Brainfog nichts mehr und kann mich nicht konzentrieren. :(

Das mit den Geräten mit dem angebissenen Apfel und den Viren ist ja interessant, wusste ich noch nicht.

Bezüglich der Firewall weiß ich gar nicht ob ich überhaupt eine habe. :oops: Ich hatte meinen Laptop ja einem Fachmann übergeben, der ihn komplett neu gemacht hat und auch ein anderes Virenschutzprogramm installiert hat.Bis jetzt scheint er wieder "gesund" zu sein. :wink:

LG Biene1

dalmendio
Beiträge: 12
Registriert: 15 Jun 2011, 16:29
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von dalmendio » 27 Jun 2012, 12:14

@Biene1

Da windows schon ab Werk eine Firewall mitbringt, und dein PC ja ein Fachmann gemacht hat, denke ich mal das er diese auch aktiviert hat. Kannst du auch einfach selber nachschauen unter:

Start -> Systemsteuerung -> Windows Firewall

Dort siehst du dann den Status der Firewall

Biene1
Beiträge: 1081
Registriert: 17 Feb 2008, 22:04
Re: "Supergau" mit meinem Laptop!

Beitrag von Biene1 » 29 Jun 2012, 01:06

@dalmendio,

danke für den Tipp! Das habe ich auf die Reihe gekriegt, dort nach zu gucken. :D :oops:

Angezeigt wird, dass die Firewall aktiviert ist.Virenschutzprogramm auch.Dann sollte mein Laptop ja hoffentlich erstmal "gesund" bleiben... :wink:

LG Biene1


Antworten